Schöne Rezension auf Literaturkritik.de

Perfide Machtspiele

Sabine M. Gruber begibt sich in den Mikrokosmos einer „Chorprobe“

 

"(…) Die spannende Handlung des Romans im faszinierend psychotischen Mikrokosmos „Chor“ gepaart mit der Liebe der Autorin zu den feinen Nuancen der deutschen Sprache machen Grubers Buch zu einem interessanten und lesenswerten Stück neuer österreichischer Gegenwartsliteratur." Barbara Tumfart 

 

Neue Besprechung auf: Info Netz Musik!

"Hier trifft Licht auf Schatten; wahres Künstlertum auf Selbstdarstellung und Größenwahn."

 

Michaela Krucsay, Musikwissenschafterin und Geigerin über "Chorprobe".

 

Sabine M. Gruber: Chorprobe

Chorprobe Roman Picus Sabine M. Gruber

Ein virtuoser Roman über Spiele der Macht und die Magie der Musik


Cindy singt für ihr Leben gern. Als sie in den berühmten Chorus aufgenommen wird, erfüllt sich ein Traum. Doch drinnen ist es ganz anders als es von draußen aussieht. Der egomanische Wolfgang G. Hochreither regiert mit Willkür, Zuckerbrot und Peitsche. Wird Cindy seinen erotischen Avancen erliegen? Zum Glück gibt es Emil.

 

Sabine M. Gruber enthüllt Mechanismen der Macht und kontrapunktiert sie virtuos mit der Magie der Musik – und der großen Liebe.


Soeben im Picus Verlag erschienen!

Ab sofort erhältlich überall im Buchhandel (z.B. Leobuch Wien, John‘s Bookshop Klosterneuburg, Morawa Wien… und online, z.B. bei Thalia, versandkostenfrei.